Woche 5: @malikelyahiaoui – Malik | #WirSindPiraten #RoCur

Vielen Dank Ben für die spannende vierte Woche bei „WirSindPiraten“ und seinem Einblick in den Social Media-Bereich der Piratenpartei Deutschland und auch, dass Piraten auch bedroht werden. In der kommenden Woche übernimmt Malik den Twitteraccount – heißt ihn willkommen.

Wer bis Du, was machst Du in der Piratenpartei?
Mein Name ist Malik El Yahiaoui. Ich bin 19 Jahre alt, von Geburt an blind. Momentan bin ich eigendlich nur stiller Verfolger der Entwicklung der Piraten. Ich versuche, die Partei dahin gegend zu unterstützen, dass sie Barrierefreies Denken entwickeln bzw. Dass ihr Verständnis für Behinderte gesterkt wird.

Wie ist der Name deines Twitteraccounts?
Malikelyahiaoui

Wie ist dein Wiki-Benutzername?
Momentan habe ich noch keinen Wiki Acount. Dies will ich aber nachholen, sobald ich zahlendes Mitglied bin.

Was verbindet dich mit der Piratenpartei?
Das unkonventionelle Denken. Die Piraten sind eine junge Partei die etwas bewegen will. Das will ich auch!

Warum engagierst Du Dich für die Piratenpartei?
Wie gesagt, unterstreicht die Piratenpartei meine Lebenseinstelung. Ich möchte die Partei zu einem Programm verhelfen, dem Behinderte und nicht Behinderte gleichgestellt sind. Das wäre gegen über den großen Parteien ein großer Vorteil.

Welchen Bereich in der Piratenpartei magst du am liebsten und warum?
Da will ich mich jetzt noch nicht festlegen.

Was sind deine ultimativen Piratenpartei-Tipps?
Immer die Ruhe bewaren. Wir sind noch jung, wir haben Zeit! Wir sind am Drücker. Wir verkörpern die Zukunft, deshalb sollten wir aufpassen dieses Privileg nicht leichtfertig zu verspielen.

Welche Piraten sollte man als Pirat deiner Meinung nach unbedingt auf Twitter folgen? Warum?
Ich selbst folgen keinem Piraten persönlich. Kann also zu diesem Punkt keine Aussage machen.

[View the story „#WirSindPiraten #RoCur – Woche 5: @malikelyahiaoui – Malik“ on Storify]